Ich habe den Hinweis
gelesen und verstanden
Wir setzen Cookies und andere Tracking-Technologien ein, um die Benutzung unserer Webseite zu erleichtern, Nutzungsanalysen zu erstellen und Werbung zu personalisieren. Informationen zu Ihren Widerspruchsmöglichkeiten und weiteren Betroffenenrechten nach DSGVO finden Sie hier Datenschutzerklärung
Herstellerportrait Weingut Aufricht

Herstellerportrait Weingut Aufricht

Tolle Weine vom Bodensee

Eine Familie lebt...

...und liebt den Seewein. Die Liebe zu Land und Leuten und die Passion für Perfektion bei den Produkten gehen beim Weingut Aufricht eine glückliche Verbindung ein. „Wir dürfen hier arbeiten, wo andere Urlaub machen“ sagt Manfred Aufricht (50) gerne, der mit seinem Bruder Robert (60) die Verantwortung für den florierenden Familienbetrieb trägt. Ein bisschen Demut und Dankbarkeit schwingt stets mit, wenn der Weinbauer über die privilegierte Lage im Landschaftsschutzgebiet unmittelbar am See spricht. Die Pflege und der Erhalt dieser Kulturlandschaft liegt dem Weingut ganz besonders am Herzen. „Dieses wertvolle Erbe müssen wir bewahren“, sagt Manfred Aufricht. Schon die Großmutter lebte hier, die Eltern Josef und Anna Aufricht begründeten nach dem zweiten Weltkrieg das Weingut, das heute fast 40 Hektar Reben bewirtschaftet. „Davon stehen etwa 35 Hektar im Ertrag“, sagt Manfred Aufricht. Dies zeugt vom Erfolg der Weinbauern, die sich 1986 „in aller Freundschaft“ aus der Genossenschaft verabschiedet haben und zielgerichtet ihre eigenen Wege gingen. Wie alte Reben sind sie tief verwurzelt in der Region. Noch mit über 90 Jahren saß der im Herbst 2015 verstorbene Seniorchef auf dem Schlepper und ließ seinen erfahrenen Blick über die Weinberge schweifen. Die Burgunder-Sorten liegen Aufricht besonders am Herzen, darauf deutet auch die Lilie auf ihren Premium-Weinen hin. Die Erfolge bei großen Wettbewerben sind ein Indiz. Schon vor zehn Jahren belegte der Grauburgunder bei der Austrian Wine Challenge in Wien den Spitzenplatz. Zum vierten Mal in Folge auf dem Treppchen stand das Gewächs jetzt beim Internationalen Grauburgunder-Wettbewerb. Ein persönliches Faible hat Manfred Aufricht für den Auxerrois, den gelben Burgunder, für den das Weingut am Bodensee quasi den Weg bereitet hat. Aber auch den Sauvignon Blanc machte Aufricht am See salonfähig. Wo Aufricht in der Republik seine Weine vorstellt, stets versteht er sich als Botschafter des Bodensees. Der ebenso elegant wie modern gestaltete Verkaufsraum bildet das Pendant zur Finesse der Weine. Stilvoll eingerichtet ist der Veranstaltungsraum im Obergeschoss mit einem flackernden Kamin im Zentrum. Fotografien vom See versprechen, was die Terrasse mit ihrem grandiosen Panoramablick über die Reben zu den Alpen hält. Die Tradition zu pflegen und zugleich offen für Neues zu sein, diese Kombination war dem Weingut stets ein wichtiges Anliegen. Von der nächsten Generation bekommt sie schon neue Impulse. Sohn Johannes studiert Önologie in Geisenheim und steht kurz vor dem Abschluss, Tochter Sophia tut dies in Neustadt/Weinstraße. „Wir brauchen die neuen Ideen junger Menschen und müssen uns daran messen lassen“, sagt Manfred Aufricht. Nicht von ungefähr beteiligt sich das Weingut Aufricht an den „SÜDKURIER Inspirationen“, wie Manfred Aufricht explizit formuliert. „Wir schätzen es sehr, dass es bei uns eine sehr lebendige regionale Zeitung gibt“, sagt er: „Wenn man deren Mitarbeiter persönlich kennt, kann man einen regelmäßigen Gedankenaustausch pflegen und sich auch mit dem Produkt identifizieren.“